666 – Der Lauf des Teufels!

Knapp über 6 Kilometer gelaufen, bei einem Tempo von knapp 6 Minuten pro Kilometer und bei knapp 6 Grad Außentemperatur.

Nein, der Belzebub ist mir heute nicht hinterher gerannt, der würde eher vor mir weg rennen. Doch beim Laufen mache ich mir schon Gedanken was ich hier rein schreibe. Die eine Alternative war (schon wieder) über das Wetter zu schreiben oder über den Sonnenaufgang oder über die genannten Zahlenansammlung.

Da man mir schon seit je her eine „dunkle“ Seite ankreidet, war die Entscheidung für den heutigen Laufbeitrag nicht schwer: 666!

Teufel hin oder her, weitere Details (wie Streckenverlauf und Durchschnittstempo pro Kilometer) sind bei Runkeeper.com zu finden.

Und sollte der Teufel doch mal hinter mir her sein, dann würde es wohl so lauten: 61h, knapp über 6 Kilometer gelaufen, bei einem Tempo von knapp 1 Minuten pro Kilometer und bei höllisch heißer Außentemperatur.

„The Prod“… ich meine „The Bloggergy“

Als großer Fan von „The Prodigy“ kann ich dieses Video nicht einfach so ignorieren.

Die Jungs der hirngerechte-gestaltung.com haben ganze Leistung erbracht und das Video „Smack My Bitch Up“ von „The Prodigy“ fast perfekt kopiert. Vor allem die Uhr am Anfang des Videos hat es mir angetan. Ein Dank geht auch an MC Winkel, wo ich das Video entdeckt habe.

Viel Spaß mit dem Video – und sollte einer wissen, wo ich die Uhr aus dem Video bekomme, bitte melden…

Wann ist es denn nun soweit???

Seit Wochen, seit dss iPad präsentiert wurde, warten die iPhone-Fans auf das iPhone OS Update auf Version 3.2.

Heute das nächste Anzeichen, dass es nicht mehr lange dauern kann bis das iPhone OS 3.2 in iTunes zum download bereit stehen wird.

Im „Update“-Ordner war heute die neue Version des Flickr-Apps (1.1.3, Link startet iTunes) zum download und in den Details wurde (mal wieder) die OS 3.2 erwähnt.

Im Internet gibt es ja schon genug Hinweise, welche neue Features das neue Update bringen soll – und, dass es wahrscheinlich für das iPhone dieses Update doch nicht geben wird. Was für mich nicht so tragisch wäre, denn das aktuelle iPhone OS 3.1.3 läuft sehr stabil auf mein iPhone – nur ab und zu hat mein iPhone Probleme die Musik über die Kopfhörer-Fernbedienung zu starten.

Also heißt es warten und sehen was Apple für uns bereit hält…

Killerfeature?

Wer hier oft, bzw. im alten Blog, vorbeischaut, weiß, dass ich seit Jahren nur Apple-Produkte nutze.

Nun stehe ich wieder vor einer schwierigen Entscheidung: das iPad!

Ich war mir ziemlich sicher, dass ich kein iPad brauche: „Für was brauch ich das Teil?“, „Für Unterwegs habe ich mein iPhone“ und „Das Ding ist zu groß und zu schwer um gemütlich auf der Couch zu liegen und ein paar Mails zu lesen bzw. zu bearbeiten“.

Doch seit einigen Tagen bin ich am zweifeln! Denn Apple bietet für den iPad ein Killerfeature an, das „Camera Connection Kit“.

Und da fängt nun mein Dilemma an. Für den Urlaub oder unterwegs war ich immer auf der Suche nach einer Möglichkeit Bilder von meiner Kamera runter zu laden und nun bietet Apple genau das richtige Gerät an: Bilder runter laden (und zeigen), Emails schreiben und lesen, im Internet surfen und Zeit totschlagen.

Es fehlt nur noch die Bestätigung, dass das iPad mit den Nikon-RAW (.nef) klar kommt und ich werde mir das iPad wahrscheinlich holen – und anstelle meines „schweren“ MacBook Pro kommt dann das iPad mit, wenn ich unterwegs bin…

Was verträgt sich nicht?

=> West und Ost – sogar ein privater Fernsehsender (der mit dem Strandball) hat das Thema aufgegriffen
=> Mac- und PC-Nutzer – jaja, der typische Glaubenskrieg
=> alle Religionen – Kein Kommentar dazu
=> Politiker und die Realität – dazu gibt es wohl nichts zu sagen
=> Sonne und grauer Himmel – die heutige Modefarbe ist grau mit kleinen Flecken blau
=> Meine Brustwarzen und Laufshirts – wenn ich diese nicht abklebe, werden sie wund

Knapp 7 km bin ich heute gelaufen. Körperlich hat der Lauf keine Probleme gemacht: mein linker Knöchel hat gehalten und mein rechtes Knie hat sich nicht gemeldet.

Bis auf, dass meine Laufpartnerin und ich uns verpasst haben, war heute nichts spektakuläres dabei. Außer, dass es von Tag zu Tag wärmer (heute waren es knapp 5 Grad warm) und heller wird – und der heutige Lauf war dann auch noch trocken (obwohl es SEHR grau war).

Weitere Details zum heutigen Lauf gibt es wieder bei Runkeeper.com.

Die Wochen der Wahrheiten gehen weiter…

Ich war sicher, dass es nach den letzten drei Spielen dieses Wochenende mit der Eintracht wieder bergauf gehen würde: Hannover 96, kuzr vor dem Abstieg, sollte kein Gegner sein.

Doch so kann man sich täuschen und die „Wochen der Wahrheiten“ wurden nicht unterbrochen. Nein, diese Wochen gehen ohne Unterbrechnung ineinander über. Denn auch die nächsten Gegner werden der Eintracht bestimmt kein Gefallen machen wollen und so gehen die „Wochen der Wahrheiten“ weiter:
Nächsten Samstag ist Bayern München im Waldstadion (und die haben das Waldstadion bestimmt noch vom DFB-Pokal gut in Erinnerung). Die Woche später ist die Eintracht bei Bochum zu Besuch (und wenn die Eintracht so grottig spielt, wie gegen Hannover, dann ist das Thema auch durch).

Doch nicht nur die Gegner machen der Eintracht das Leben schwer. Auch die Eintrachtspieler selber sorgen dafür, dass die Eintracht mit dem Rücken zur Wand steht. Zu dem großen Lazarett der Eintracht kommen noch zwei (Gelb-)Rote Karten dazu.

Vorerst ist der Traum von Europa vorbei, aber was noch schlimmer ist: die Mainzer sind vor der Eintrach!

Formel 1

Alles hätte besser werden sollen: Der Michel wurde wieder reaktiviert, tanken ist nicht mehr erlaubt, die Slicks sind zurück und mehr Punkte gibt es auch noch. Das Ergebnis diese Änderungen hätten mehr Überholmanöver auf der Strecke bringen sollen und die Spannung steigen.

OK, dachte ich mir, vielleicht wird es nicht mehr so langweilig wie die letzten Jahren. Fernseher an, auf die Formel 1 umgeschaltet und Langeweile von der ersten bis 15 Minuten vor Schluss. Dazwischen gab es kaum Überholmanöver, ein Auto fuhren wie an einer Schnur gezogen. Die einzigen spannenden Minuten  waren die, nach dem technischer Defekt beim Führenden.

Das Résumé: Die letzten Jahre, mit den Tankstopps, gab es wenigstens Action in der Boxengasse. Diese Saison fehlt es an Action auf der Strecke und in der Boxengasse.

Für mich heißt es auch dieses Jahr: Willkommen und Tschüss Formel 1…

Kunst im Hause Venden

Die erste „Umbaumaßnahme“ in meinem Wohnzimmer hat statt gefunden:

Schritt 1: Unnötige Sachen entsorgen (wurde und wird peu à peu erledigt)
Schritt 2: Neue Kunst hat ihren Platz gefunden
Schritt 3: Alte Möbeln tauschen ihren Platz bzw. werden abgebaut und entsorgt/verkauft
Schritt 4: Neue Möbeln werden Einzug haben

Schritt 1 ist eher uninteressant, und ich überspringe ihn einfach. Schritt 2 ist eher von Interesse und werde ich zeigen:

Hell

Von Tag zu Tag wird es morgens immer heller beim laufen und die dunklen, gesichtslosen Gestalten, die mir am Main entgegen kommen, bekommen wieder Gesichtszüge und Farbe.

Von Tag zu Tag wird es morgens auch immer wärmer. Gestern waren es nur noch ein Grad unter Null.

Weitere Daten und die Strecke sind auf Runkeeper.com zu finden – und ich muss wirklich ein Kompliment für die Runkeeper-App ausprechen: Seit dem Update funktioniert die GPS-Erfassung um einiges besser und ich „schwimmer“ morgens nicht mehr durch den Main…