Willkommen in der Realität…

Die Siegserie der Eintracht ist vorbei! Zwei Spitzenteams (Bayern München und Bayer Leverkusen) wurden geschlagen, dann noch ein Auswärtssieg gegen VLF Bochum. Und nun hat die Realität die Eintracht wieder zurück geholt, dank Mönchengladbach.

Das Spiel habe ich leider nicht gesehen – was, wenn ich die Schlagzeilen in der Presse lese, auch nicht so schlimm war.

„Die Eintracht hat lustlos und fehlerhaft gespielt. Kein Elan und Ideenreichtum der letzten drei Siege war in diesem Spiel zu entdecken“, ist eine kurze Zusammenfassung, aus den verschiedenen Pressemitteilung. Auch der Trainer war mit der 2:0 Niederlage (fast) schon zufrieden, denn in seinem Interview war zu lesen, dass noch mehr Tore hätte fallen können.

Für diese Saison ist der Traum internationaler Gegner geplatz, was vielleicht auch von Vorteil ist. Die Eintracht kann jetzt ohne Druck die restlichen Gegner abservieren…

3 Responses

  1. …hab´s (leider) Live auf Sky gesehen.
    Das war nicht die Eintracht, die ich mir seit ca. 10 Spielen Live angeschaut habe.
    Selbst, wenn die SGE verloren hatte, war immer zu sehen, das sie sich weiterentwickelt & gut gespielt hatte.
    Gegen Gladbach war´s nach dem 1. Treffer der Gladbacher vorbei, bzw. hat nie richtig angefangen. Ein schlechter Tag eben… 🙁

  2. Nächstes Jahr!

    So gut war die Eintracht schon seit Jahren nicht mehr… und (obwohl die letzte Niederlage sehr schmerzhaft ist) sollte man dem Trainer und der Mannschaft dafür danken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Please... *