Das besten am Fasten…

… ist das Fastenbrechen!

Morgen ist es soweit, und nach sieben Tage heilfasten werde ich es brechen, mit einem selbstgemachten Apfelmus – aus Bioäpfeln, Zimt und Apfelsaft.

Ich bin immer wieder erstaunt was meinem Körper alles aushalten kann. Sieben Tage lang nur Tee und Wasser (ab und zu mit Ingwer und Zitrone verfeinert), überall Verführungen – sei es Süßigkeiten im Büro oder die ganze Lebensmittelwerbungen, und, nicht zu vergessen, der eigene Kühlschrank, haben mir die letzten Tage kaum was ausgemacht.

Die ersten zwei Tage waren nicht gerade einfach, doch danach war der Hungergefühl verflogen. Sogar heute, nach sieben Tagen, immer noch kein Hungergefühl.

Doch ich muss zugeben, auf eine leckere Scheibe Brot mit Salzbutter freue ich mich schon RIESIG…

Schreibe einen Kommentar

Please... *