Balkon

Die letzte Bio-Tomate von Sachsenhausen…

Für dieses Jahr ist es endgütlig vorbei: ich habe die letzten Bio-Tomaten von meinem Balkon geerntet und gegessen.

Ganz klassisch, mit Mozzarella, Olivenöl, ein wenig Salz, Basilikum und Oregano.

Der Geschmack war von einer ganz anderen Welt. Nicht vergleichbar mit Tomaten aus dem Supermarkt. Nicht mal die Tomaten aus den Bio-Märkten waren annährend so geschmackvoll wie meine Balkonzüchtung.

Damit ich auch nächstes Jahr wieder Tomaten züchten kann, habe ich ein paar übrig gelassen um die Samen einzusammeln.Und auf alle Fälle werde ich nächstes Jahr mehr Pflanzen auf meinen Balkon züchten.

Doch noch bietet mein Balkon genug. Ich habe immer noch Ruccola, Schnittlauch, Chili und (endlich) Radieschen. Sollte das nicht reichen, sind im Garten noch Spinat, Kürbisse und bald auch Feldsalat. Und für die Nachspeise sorgt der Boskop: frischen Apfelkuchen – LECKER!!!

Bio pur vom Balkon – Teil 2

Wie schon im vorherigen Beitrag beschrieben, habe ich mein Balkon zu einer Oase biologischen Gemüse umfunktioniert.

Doch zwei besondere Pflanzen, die nach meiner Meinung, in keinem Haushalt fehlen dürfen, hatte ich vergessen zu erwähnen: der Chili und das Basilikum.

Der Chili ist seit drei Jahren ein treuer Begleiter. Die Samen hat mir mein Vater aus Italien mitgebracht und bis heute hat die Pflanze immer Früchte getragen – die Schärfe der Chilischoten ist nicht zu unterschätzen.

Im Gegensatz zu den anderen Pflanzen, habe ich das Basilikum schon ausgewachsen gekauft und darf seit ein paar Wochen auf mein Balkon wachsen und gedeihen.

Für dieses Jahr sollte es gewesen sein und das nächste Jahr wird mein Balkon wieder zu einer Bio-Oase mitten in Sachsenhausen…

PS: sollte jemand Interesse an ein paar Chilisamen haben, einfach bei mir melden.

Bio pur vom Balkon

Auch dieses Jahr habe ich auf meinem Balkon Gemüse.

Neben den Tomaten (die ich schon seit ein paar Jahren immer wieder auf mein Balkon züchte), habe ich dieses Jahr auch noch wilden Rucola und Schnittlauch.

Mittlerweile sind die ersten Tomaten rot, der Rucola schon reif (und sehr scharf!) und der Schnittlauch aromatisch. Ein paar Radieschen sind auch noch da, allerdings wollen die (noch) nicht, doch was nicht is(s)t kann ja noch werden – und alles 100% Bio und ohne Chemie.

Ich freue mich schon auf den nächsten Salat