Essen

Dauergrillen

So, nach vier Tagen Dauergrillen ist für die nächsten Tage erstmal Pause angesagt – auch das Fleisch kann ich langsam nicht mehr sehen.

Doch das Essen war mehr als nötig, denn ich habe eine neuen Geräteschuppen für den Garten gebaut. Alles aus Einzelteilen, ohne Anleitung und nicht aus dem Katalog. Ich wäre damit heute auch fast fertig geworden, doch bei der Planung habe ich mich bei den Spax ein wenig verrechnet.

Und so wird die Hütte erst nächste Woche fertig, denn morgen geht es erst mal Pizza essen, Fußball schauen, übermorgen wieder grillen (doch diesmal werde ich begrillt), Donnerstag zum Eis essen verabredet und das Wochenende geht es nach Köln.

Schrecklich, wie wenig Zeit ich doch für mich habe – wird Zeit, dass ich wieder Urlaub mache…

Grüne Soße

Grüne Soße auf Brot, Grüne Soße mit Ei und Kartoffeln, Grüne Soße mit Schnitze…

Mittlerweile gehört die Grüne Soße zu meinem Lieblingsessen, neben Handkäs mit Musik. Und was mir schmeckt, muss ich auch selber machen: Ab zum Markt auf der Konstabler Wache, Kräuter gekauft, wieder nach Hause, Kräuter gewaschen und schon war das Messer im Einsatz. Ein wenig Schmand, Essig, Salz und Eier hinein, und schon war meine Grüne Soße fertig.

Lecker hat die Grüne Soße zu Eiern und Kartoffeln geschmeckt. So lecker, dass ich nicht mal dazu gekommen bin ein Bild der fertigen Soße zu schießen. Nach diesem Selbstversuch werde ich auch nicht, wie das Journal Frankfurt, auf die Grüne Sauce vom Aldi zurück greifen müssen…