Hyde-Park

Projekt 10.1 Nr. 7 => London Calling

Die letzten drei Tage war ich beruflich in London und ich habe die Chance genutzt bzw. versucht mit der Queen joggen zu gehen – dieser Versuch ist schon am ersten Tag gescheitert, denn die Leibwächter waren anderer Meinung… so konnte ich mich voll und ganz auf das Projekt 10.1 konzentrierte.

Meine erste Joggingerfahrungen in London sammelte ich im St. James Park bei idealen Voraussetzungen: angenehme Außentemperatur (gefühlte 15 Grad), bewölkt und kein Wind. Nach 5:52 Kilometer, bei gemütlichen Tempo und einer Zeit von 35:07 Minuten (weiter Details bei Runkeeper.com), war ich gewappnet für den nächsten Tag und mein Projekt 10.1.

Als Strecke für mein Projekt 10.1 musste ich einen größeren Park finden (was in London nicht wirklich schwer ist) und meine Wahl fiel auf den Hyde-Park – nicht nur weil es näher am Hotel war, nein, er wurde mir auch von einigen Kollegen empfohlen. Dieser Lauf hatte es in sich: viele Verkehrsampel haben meinen Laufrythmus gestört und außerdem habe ich auch noch ein paar Aufnahmen vom Park gemacht (wenn man schon mal im Hyde-Park ist). Dazu kam dann noch auf den letzten Kilometer ein starker und kalter Wind auf und die Runkeeper-App stürzte zwei Mal ab (was allerdings nicht so tragisch war, da sie im Hintergrund weiter lief).

Trotz allem habe ich mein Ziel (wieder) geschaft. Für die Distanz von 10.11 Kilometer habe ich 58:45 Minuten benötigt (weiter Details zum Lauf sind bei Runkeeper.com).

Der Hyde-Park ist ein wirklich toller Park zum joggen und ich freue mich schon auf mein nächsten Aufenthalt in London…