Pause

Nach einer langen Pause…

Nach einer längeren Pause war ich heute wieder laufen.

Die Grippe Anfang Oktober hatte doch mehr an meinen Körper gezehrt als gedacht. Nach dem Versuch Mitte Oktober musste ich dann doch feststellen, dass ich nicht fit genug war. Dann sind noch ein paar Tage Heilfasten (inkl. Vorbereitung) dazu gekommen – und schon sind vier Wochen Pause zwischen dem letzten und den heutigen Lauf.

Den heutigen Lauf habe ich langsam angehen lassen: Für die Strecke bis zur Gerbermühle und zurück an die Ignatz-Bubis-Brücke, inklusive zweifache Mainüberquerung, was knapp über fünf Kilometer entspricht, habe ich 33 Minuten gebraucht. Die anderen Werte des heutigen Laufs: acht Grad warm und ein angenehmer Gegenwind.

Mehr Details zum Lauf gibt es, wie üblich, auf Runkeeper.com

Pause ist vorbei…

Nach einigen Tagen Pause habe ich wieder mit Joggen angefangen – und siehe da, die „Maschine“ funktioniert auch nach einer längeren Pause einwandfrei. Ohne Beschwerden konnte ich die Zeiten, die ich vor der Pause gelaufen bin, mithalten.

Nur das Wetter wollte nicht ganz mitspielen: strahlend blauer Himmel und unter 20 Grad (was definitiv zu kalt für mich war), darauf war ich nicht vorbereitet. Mehr Details zum Lauf gibt es bei Runkeeper.com

Steifer Nacken

Drei Tage Zwangspause und eine Thaimassage später bin ich wieder laufen gewesen.

Am Dienstag muss ich irgendwann, unbewusst, so eine falsche Bewegeung gemacht haben, dass die Schmerzen unglaublich waren. Am Abend ging es dann erst mal zu der Massage, was ein wenig Abhilfe brachte.

Trotz allem waren die Schmerzen bis Donnerstag da und der Gesundheit Willen verzichtete ich aufs laufen – bis heute: Die Schmerzen sind wieder weg und ich habe wieder den Main unsicher gemacht! Mit einer geschmeidigen Zeit um die sechs Minuten pro Kilometer bin ich am Main entlang geschlichen und habe es genossen wieder ohne Schmerzen unterwegs zu sein.

Weitere Details zum schmerzfreien Lauf gibt es auf Runkeeper.com