zu leise

Zu leise…

Was ich überhaupt nicht mag, ist wenn man mir was vorschreibt.

OK, es gibt Situationen da muss ich es akzeptieren, sei es im Büro oder auf dem Amt, zum Beispiel. Aber mir vorschreiben, wie laut ich meine Musik über das iPhone hören darf ist ein Unding.

Um die Uhrzeit kann ich die Anlage nicht mehr aufdrehen, schon allein weil ich mein gutes Verhältnis zu den Nachbarn nicht zerstören will. So bleibt mir nichts anderes übrig als Rammstein über das iPhone zu hören und was da aus den Kopfhöreren kommt ist für meine heutige Stimmung zu leise (und an den Kopfhörer liegt es definitiv nicht).

Auch den Versuch auf mein altes iPod (3. Generation) auszuweichen war efolglos. Bis vor einigen Jahren wurde eine nette Software angeboten, die die Lautstärkenbegrenzung umging, doch da hat Apple ein Riegel vorgeschoben – meiner Gesunheits willen.

Über meine Gesundheit kann immer noch ich selber entscheiden. Ich verbiete den Rauchern oder den Fastfood-Junkies auch nicht das Rauchen und Essen! Also frage ich mich, warum man mir die laute Musik verbieten will!

„Du Hast“ (aus dem Album Sehnsucht) von Rammstein hört sich nur halb so gut an bei der Lautstärke. Fuck off… ich schmeiß die Anlage an und die Nachbarn müssen damit leben. Heute ist es nicht mein Tag und darunter müssen nun die Nachbarn leiden…